Unterstützung für den Zukunftswald von „Omas for Future“

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schwäbisch Gmünd unterstützt den Zukunftswald 2024 von den Omas for Future

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schwäbisch Gmünd setzt sich aktiv für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung ein. Gemeinsam mit Vertretern der Omas for Future wollen wir ein Zeichen setzen, indem ein Klima- und Zukunftsbaum für den Zukunftswald 2024 errichtet wurde. Die Kreisvorsitzenden Sabine Zilligen und Dario Thiem, Landtagsabgeordnete Martina Häusler, Gemeinderätin Sabine Braun und Omas (und Opas) for Future Vertreter Wolfram Betz haben gemeinsam für dieses bedeutsamen Projekt einen Baum erstellt. Dieser Baum steht nun stolz im Grünen Wohnzimmer am Münsterplatz 13 und erwartet die Teilnahme der Gemeinschaft.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich am Klima- und Zukunftsbaum zu beteiligen, indem sie ein Klimaband anbringen. Auf den Bändern können persönliche Versprechen für die Zukunft und die Erde niedergeschrieben werden. Diese Aktion fördert die persönliche Sensibilisierung und das Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung in unserer Gesellschaft.

Die Omas for Future planen im Jahr 2024 eine Veranstaltung „Zukunftswald“, für die zahlreiche Klima- und Zukunftsbäume benötigt werden. Die Kreisvorsitzenden Sabine Zilligen und Dario Thiem äußerten sich dazu: „Als Grüner Kreisverband finden wir die Idee eines Zukunftswaldes 2024 äußerst lobenswert. Die Klimabäume und der Zukunftswald stärken das Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung in unserer Gesellschaft. Die Versprechen auf den Klimabändern können variieren, und jeder kann sein spezielles Anliegen ausdrücken. Dies ist ein niederschwelliges Angebot, um die politische Teilhabe zu fördern.“

Verwandte Artikel